Aurora Photo Lapland

Der Aurora Express Lapland (Herbst)

Die Polarlicht Fotoreise für Abenteuerlustige

In Lapland erwarten euch Polarlichter, Winterwonderland, Sternenhimmel, Elche, Rentiere und jede Menge Fotoaction!

Erlebt die Aurora Borealis.

Der Herbst in Schweden. Im September und Oktober haben wir vielfältige Möglichkeiten. Das Fjäll leuchtet rot, die Birken leuchten Orange. Die Polarlichter kommen zurück, während die Tage kürzer werden. Weil kein Schnee liegt, können wir tiefer in die Natur vordringen, haben mehr fließendes Wasser und können uns frei und ohne Schneeschuhe bewegen. Die Seen und Flüsse beginnen im Oktober zu frieren, beginnendes Eis und Frost sorgen für Highlightbilder.

Wir unternehmen ausführliche Fotowanderungen entlang des Piteälven und in verschiedene Naturreservate.

Genau wie im Winter wird es an einem Tag Rentier- oder Elchsuppe im Tipi geben, Flammlachs in einer Hütte, Suovas und viele andere Highlights.

Dabei behalten wir immer die Wetter- und Polarlichtvorhersage im Auge, um flexibel zu reagieren und die schönen Lichter nicht zu verpassen. Da wir hauptsächlich die Polarlichter im Auge haben, sind wir vielfach abends bis in die Nacht unterwegs. Sofern wir also keine festen Termine haben, starten wir eher gemütlich in den Tag. Die Gestaltung des Tages wird morgens und als Team getroffen, es gibt ein großes Angebot an Tages und Abendtouren, aus dem wir wählen können. Dieses Angebot wird ständig erweitert, aber es ist nicht jede Tour bei jeder Wetterlage möglich oder sinnvoll. Zudem haben die Touren unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, generell wird aber gute körperliche Verfassung vorausgesetzt. Die Reise ist also nicht “durchgeplant” von vorne bis hinten, sondern so flexibel wie möglich gehalten, um jeweils das beste Wetter / die beste Lichtstimmung am passenden Ort anzutreffen.

Verschiedene Ausflüge:

Morgens gibt es die Möglichkeit ausgiebig zu Frühstücken und mit einem Lunchpaket auf die entsprechende Tagestour vorzubereiten. Abends wird ausführlich gemeinsam gekocht, je nach Programm im Haus oder an speziellen Abenden im Tipi oder Waldhütte. Die Abendessen auswärts sind als rustikal zu bezeichnen und ein besonderes Erlebnis für sich, wenn am Feuer gekocht wird. Auf Vegetarier wird gesondert eingegangen. Bei speziellen Bedürfnissen wird entsprechend gemeinsam eingekauft und reagiert.

Ich, Alexander Conrad, bin als persönlicher Guide rund um die Uhr erreichbar, um jederzeit für euch da zu sein.
Das Erlebnis als Team steht dabei mit im Vordergrund – in der Gruppe mit max. 5 Personen (inkl. Guide) wird gemeinsam gekocht und sich um das Lager gekümmert.

Die Unterbringung erfolgt in vier Schlafzimmern (4 Gäste, drei Doppelzimmer, ein Einzelzimmer) im vollausgestatteten Haus Villa Josie mit großer Küche, zwei Wohnzimmern, Sauna und allen Annehmlichkeiten. Einzelzimmergarantie kann gegeben werden. Bettwäsche, Handtücher, Waschmaschine, Trockner, Fön sind inklusive und enthalten.

Hier mehr Infos zu Villa Josie

Alle Kosten für Unterkunft, Mahlzeiten und nichtalkoholische Getränke sind inklusive, ebenso der regelmäßige Flughafentransfer, alle Tagesausflüge, Schneeschuhnutzung und Spezialequipment.  Die Fotoausrüstung ist selbst mitzubringen. Mittlerweile können Vollkörperthermoanzüge bei unserem Partner ausgeliehen werden. Ansonsten heißt es: Nach Luleå fliegen und sich fallen lassen, für alles andere Sorge ich.

Wegen wechselnder Aktivitäten und Wahrscheinlichkeiten bezüglich Wetter, Schneelage und Polarlichtern machen auch mehrwöchige Teilnahmen Sinn.  

Bei Fragen zum Aurora Express könnt ihr euch jederzeit an mich unter alex@auroraphotolapland.com wenden.

Willkommen an Bord!

Alexander Conrad, Fotograf

Termine 2022/2023

Besondere Hinweise

Allgemein:

Der Aurora Express ist eine geführte Fotoreise, kein Lehrgang oder Workshop. Ich habe Erfahrung und helfe, wo ich kann, ich kann euch aber nicht das Fotografieren von Grund auf beibringen, besonders dann nicht, wenn ihr eure Kamera nicht kennt. Bitte beachtet folgende Hausaufgaben:

Ausstattungsempfehlungen:

EnglishDeutschSvenska